Mitmach-Aktion: Wo ist die Zauneidechse?

Die Zauneidechse (lacerta agilis) ist eine besonders geschützte Art nach Anhang IV der Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie der EU und streng geschützt nach dem Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG).

Datum
01.04.2017 - 30.09.2017

Ort


Wenn Sie Zauneidechsen beobachtet haben, nennen Sie uns bitte den Standort! Sie können sie entdecken in ihren möglichen Lebensräumen: u.a. Parkanlagen, Feldraine, Wegränder, Böschungen, Dämme, Bahntrassen, wenig genutzte Wiesen und Weiden, Abgrabungs- und Rohbodenflächen. Wenn wir die Standorte kennen, werden wir bei Eingriffsplanungen entsprechend Stellung beziehen können.

Leider nützt den Zauneidechsen ihr hoher Schutzstatus in der Realität oft nichts. Obwohl die Zauneidechse vielerorts die häufigste Reptilienart darstellt, gehen ihre Bestände stetig zurück. Hauptverantwortlich hierfür sind Biotopzerstörung, Flächenverlust und Effekte der Nutzungssteigerung von Land- und Forstwirtschaft. Auch in unserem Landkreis nimmt der Druck durch Straßen- und Siedlungsbau und Abbau von Bodenschätzen zu. Da die Planungen nicht immer den Ansprüchen dieser hochgeschützten Tierart gerecht werden, bitten wir Sie um Mithilfe.


Kindergruppe Waldmulle-Schule

April/Mai, Okt. - Dez.

Für Kinder im Alter von 4 bis 7 Jahren
An 5 Samstagen von 10-12 Uhr mit Mulle den Wald kennen und lieben lernen.
Unkostenbeitrag für 5 Vormittage: 15,00 €

Anmeldung: Ortsgruppe Schrobenhausen

  • Christine Hall-Walleser, Tel. (08252) 83 40 0
  • Anita Egle, Tel. (08252) 88 92 00

BN-Kindergruppe-Schrobenhausen „Eisvögel“

Jeden 2. Montag im Monat
Leitung: Brigitte Streber, Tel. (08252) 88 92 35
Ort: Jugendzentrum Zoom (je nach Witterung auch im Umland um Schrobenhausen)



Monatstreffen Ortsgruppe Oberhausen

nach telefonischer Absprache
Annemarie Meilinger
Am Flachsberg 7
Tel. (08431) 32 20


Monatstreffen Ortsgruppe Schrobenhausen

Telefonische Absprache
Brigitte Streber
Beinberger Straße 2a
86561 Aresing-Rettenbach
Tel. (08252) 889235


Artenschutztreffen